->

Physik und Metaphysik

Wer an Gott glaubt hält sich für das Ebenbild Gottes. Wer an die Klimalüge glaubt hält sich für ein CO2-Schwein, für einen Klima-Sünder, für einen miesen Haufen Biomasse der die Welt verpestet. Klimaprediger wissen das. Sie wollen das sich die Menschheit größtenteils
selbst vernichtet. Auf dem Planten hungert bereits eine Milliarde Menschen. Dies ist das geplante, gewollte Resultat der geplanten, inszenierten Finanzkriese und der sog. Bio-, und Klimapolitik. Weltweit wurden landwirtschaftliche Nutzflächen zur Produktion von UNEFFEKTIVEN nachwachsenden Rohstoffen zu Gewinnung von Ethanol und Palmöl als Ersatz für fossile Energieträger vernichtet. Landwirte in Europa werden für Flächstilllegungen bezahlt, als Milchbauern in den Ruin getrieben. Milliarden werden "aus religiösen Motiven" in die völlig UNEFFEKTIVE Solarstromtechnik investiert und verschwendet.

Gleichzeitig werden Techniken zur EFFEKTIVEN Nutzung nachwachsender Rohstoffe wie die Biogastechnik, die bezogen auf die Anbaufläche eine wesendlich höhere Energiegewinnung ermöglicht, verhindert. Ebenso wird die Gewinnung von Diesel aus Müll verhindert! Arbeitsplätze werden mittels Finanzkriese GEPLANT vernichtet um Menschen zu vernichten. Wir erleben vor unseren Augen den großten Massenmord der Geschichte der Menschheit.
..

Sonntag, 12. Dezember 2010

Solarkritiker rehabilitiert

Hallo verehrte Leserin und veehrter Leser von SOLARKRITIK.DE,

Am 11.12.2010 erhielt ich einen Beschluss des AG Recklinghausen über die Aufhebung der Psychiatrisierung meiner Person.
Bemerkenswerter Weise erwähnt das Gericht, dass (auch?!) eine angeblich "endgültige Unterbringung" abgelehnt worden sei.
Sehr interessant, denn eine geplante" endgültige" (!) Unterbringung wurde mir gegenüber nie erwähnt,
sondern lediglich eine 6-Wochen-Unterbringung bis 08.01.2011.

Die beiden Schriftsätze hier:
http://www.solarresearch.org/AGRE_LWLHerten_Psycho_20101208.pdf
http://www.solarresearch.org/AGRE_LWLHerten_Psycho_20101127.pdf

Es scheint sich somit mein Verdacht zu erhärten, dass die Recklinghäuser Justizbehörden tatsächlich beabsichtigt hatten, mich "endgültig" unterzubringen, um damit den Urteilsfehler des OLG Hamm vom 04.07.2001 und den daraufbasierenden, mehrfachen Prozessbetrug des Recklinghäuser Anwaltes durch eine endgültige psychiatrische Unterbringung meiner Person endgültig zu vertuschen, und damit auch endgültig meine Glaubwürdigkei t in Frage zu stellen.

Wie ich aber mittlerweile erfahren habe, bedeutet der Ausdruck "endgültige Unterbringung" im Juristendeutsch, dass es sich um eine Unterbringung handelt, die nicht in einem Eilverfahren, sondern in einem regulären (Gerichts)-Verfahren angeordnet wurde.

Aber auch so ein reguläres Verfahren hat bis heute nicht stattgefunden, trotzdem wurde ich vom 26.11.2010 bis 03.12.2010 in eine psychiatrische Anstalt eingeliefert, obwohl so eine Einlieferung länger als 24 Stunden gegen meinen Willen seit dem 01.09.2009 aufgrund einer Bundesgesetzänderung nicht durchgeführt darf.
Weitere Informationen hier: http://www.patverfue.de/gesetz.html und hier http ://www.patverfue.de/hinweise.html

Der eigentliche Anlass der "Psychiatrisierung" wurde in den beiden Gerichtsbeschlüssen nicht erwähnt,
deshalb von mir kurz der Hintergrund, der sich bereits am 26.11.2010 ereignete:

Ich sollte am 26.11.2010 durch ein Aufgebot von Feuerwehr, Polizei und der Gerichtsvollzieherin Budeus an meinem Haus gezwungen werden,
eine eidesstattliche Versicherung abzugeben, damit der "Solaranwalt", der nachweislich auf Basis des Urteilsfehlers des OLG Hamm vom 04.07.2001
mehrfach Prozessbetrug begangen hatte, sein Anwaltshonorar (ca. 3.500 Euro) von mir erhalten könnte.

Da ich mich - durch Androhung eines tödlichen Sprunges aus dem 2. Stock meines Hauses - geweigert hatte, die EV abzugeben, wurde mir durch die
Gerichtsvollzieherin Budeus zuges ichert, dass meine Recherchen, Beweise und die Existenz der Geheimakte zu meiner Entlastung berücksichtigt werden würde.
Aber als ich meine Haustür öffnete, wurde ich stattdessen sofort durch Polizeigewalt überwältigt und in Handschellen
in die geschlossene psychiatrische Anstalt in Herten eingeliefert.

Soweit die Ereignisse vom 26.11.2010 in Kurzform.

Die EV habe ich bis heute nicht abgegeben und werde ich für diesen Anwalt niemals abgeben,
dessen Straftaten aus politischen Gründen durch das NRW-Justizministerium in der 198-seitigen-Geheimakte nachweislich vertuscht
und geduldet werden.

Das Beleidigungsstrafverfahren gegen mich rund um die von mir ebenfalls nachweisbare Gerichts-Protollkollfälschung
des Amts-Richters Dirk Vogt (ehemals SPD) steht ja auch noch auf der "Agenda" der Justiz und Richterschaft
in Recklinghausen, Bochum und Hamm, was ja bislang ebenfalls alles in der 19 8-seitigen Geheimakte AZ: 4121 E-III. 372/98
beim NRW-Justizministerium "vergraben" worden ist. Im Video auf meiner Blog-Webseite wird das ja alles erwähnt.

Mal schauen, wie der "Justizterror" der "furchtbaren Juristen" in NRW nun weitergeht,
nachdem nun offiziell ist, daß ich aus der "Klapse" entlassen worden bin
und eine "endgültige Unterbringung" juristisch wohl nicht "funktioniert" und wohl auch nicht durchsetzbar ist, ohne dass ein
reguläres Gerichtsverfahren (mit Beweisaufnahme ?!) stattfindet, was die "furchtbaren Juristen" in NRW wohl unbedingt verhindern wollen.

Aber ein Seniorenbeirat in Norddeutschland hat mein Video und meine Webseite bereits zur - so wörtlich - "Kriminalitätsvorbeugung" (!) verlinkt.

http://www.senioren-demmin.de/2010/12/09/kriminalitatsvorbeugung/

Es dürfen "Wetten abgeschlossen werden" (Scherz),
wann für diese Senioren in Demmin ebenfalls Gerichts-Beschlüsse zur Psychiatrisierung ins Haus flattern... :-))
Denn der "solare 60%-Schwindel" stellt ja nach Meinung der deutschen Juristen und Richter "keine Kriminalität" dar...
Denn dieser 60%-Schwindel der Solarwirtschaft ist ja politisch gewollt...

Mir ist mittlerweile endgültig klargeworden, warum die Verbrechen der Nazi-Juristen von 1933 bis 1945 bis heute nicht
juristisch aufgearbeitet worden sind
. Ich hoffe, Ihnen auch...

Mit solarkritischen Grüßen von "Wikileaks der Solarwirtschaft" :-))
Rainer Hoffmann
www.solarkritik.de

Kommentare:

  1. Von "Rehabilitierung" würde ich nicht reden, sondern lediglich von einem vorübergehenden "Waffenstillstand" der NRW-Justizbehörden.

    Es ist damit zu rechnen, dass der "NRW-Justizterror" auf Basis der 198 geheimen Aktenseiten noch vor Weihnachten weitergeht.

    Gruß
    Rainer Hoffmann
    www.solarkritik.de

    AntwortenLöschen
  2. Mich würde ja mal interessieren, wer den Antrag auf Unterbringung gestellt hat. Richter Lange entschuldigt sich ja geradezu, dass es ihm nicht möglich ist, Hoffmann dauerhaft einzuweisen. Muss also eine höhere Person gewesen sein, die diesen Antrag stellte.

    AntwortenLöschen